Schulprogramm

 

 

Seit dem Schuljahr 20003/2004 arbeiten wir in zunehmendem Maße nach einem 
Schulprogramm.
Die Entwicklung einer neuen Lernkultur sowie interessantere Gestaltungsmöglichkeiten vor Ort sind auch für unsere Schule wichtige Voraussetzungen, eigenverantwortlich Verbesserungen vorzunehmen.

Vom Motiv Pestalozzis, der "Bildung mit Kopf, Herz und Hand" zum Grundsatz pädagogischer Arbeit erhob, wollen wir uns leiten lassen.

Was haben wir bisher erreicht?

  • Angebot der Diagnoseförderklassen
  • Klassen für gemeinsamen Unterricht
  • Förderung sowohl leistungsschwächerer als auch besonders begabter Schüler
  • Verhaltenstraining
  • Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten und Nachbarschulen sowie mit Vereinen und Verbänden
  • jährliche Gesundheitswoche
  • Formen des bewegten Unterrichts
  • Binnendifferenzierung und Methodenvielfalt im Unterricht
  • Zusammenarbeit mit Eltern
  • schulinterne Rahmenpläne
  • Schulsportmannschaft
  • Hochsprungmeisterschaften, Sportfest, regionale Wettkämpfe
  • Tag der offenen Tür
  • Arbeit am Computer ab Klasse 1
  • Vorlesewettbewerb
  • Schulwanderungen und Schulfahrten

Wovon lassen wir uns auch zukünftig leiten?

  • Fit und froh durch den Tag
  • Wir fordern und fördern
  • Fair ist mehr
  • Gemeinsam sind wir stark
  • Auf den Spuren von Pestalozzi und Bülch
  • Schule bewegt sich